29. Oktober 2015

Klasse statt Masse

Während ich früher drölftausend Kleidungsstücke in meinem Kleiderschrank hatte und doch nie was zum Anziehen hatte, habe ich iwann angefangen ausgewählte Stücke in guter Qualität zu kaufen.
Als unsere Große geboren worden ist, um ehrlich zu sein schon Monate davor habe ich angefangen Kleidung zu kaufen, egal ob auf dem Flohmarkt oder neu, die bestimmten Standards (z.B. Ökosiegel etc.) entspricht.
Dabei ist mir aufgefallen, dass viele dänische Shops Kleidung anbieten, die fair und nachhaltig produziert wird.
Einen dieser Shops gibt es jetzt auch in Deutschland.


Susanne und Niels sind die Gründer von Kidsdelux.dk. Sie sind selbst dreifache Eltern und dies ist auch der Grund, weshalb Susanne bei Kinderkleidung Wert auf Qualität und Nachhaltigkeit legt. 
Damit Kinderkleidung nicht von Kinderhänden produziert wird.

Schaut mal rein! Ich bin mir sicher, dass auch was für Euch dabei ist. 

Wir testen gerade die Regenmontour* und sind bis jetzt sehr zufrieden, aber unser Lieblingsstück aus dem Shop...

...wie kann es auch anders sein?! Der Fuchs(rock)*!
Regenmontour (hier
Fuchsrock (hier)
*in Zusammenarbeit mit KidsDelux (Diese hat keinen Einfluss auf meine eigene Meinung.)

Wie ist es bei Euch, worauf legt Ihr Wert bei Kinderkleidung?

Habt es fein, Eure Evi aus dem Norden





28. Oktober 2015

Anleitung Spielhaus Kuschelhaus

Viele haben mich bei Instagram um eine Anleitung gebeten, allerdings hat mein Mann es "frei Schnauze" gebaut. So nach dem Motto: Einem Ingenier ist nix zu schwör. Aber als Leser meines Blogs bekomt Ihr diese Anleitung ganz exklusiv. Das nenn ich doch mal Service, wa?!:) Da muss ich selber lachen
Einkaufsliste (in Klammern unsere Werte):

  •  5 x Balken lang (140cm)
  • 4 x Balken mittel (80cm ->wird auf Drempelhöhe angepasst)
  • 8 x Balken kurz (60cm ->4 Stück werden mit 45° geschnitten als Dachstützen benutzt)
  • Schrauben (6,0 x 80mm T-30)
  • Holzbohrer für das Vorbohren 
Als Balken haben wir 5x5cm Stärke ausgesucht. Am besten im Baumarkt angucken und selbst entscheiden.

Am  einfachsten fängt man an, indem man erst die Grundgerüste aus den 140er und den 60er Balken zusammenbaut. Die Löcher für die Schrauben immer vorbohren damit das Holz nicht aufplatzt.
Nun hat man zwei Rechtecke. Diese werden mit den 80er Balken verbunden die der Drempelhöhe angepasst werden müssen.

Die 80er Balken werden anhand der Drempelhöhe gekürzt, d.h. bei unserer Höhe von 87cm müssen wir die Balkenstärke mal 2 Rechnen (Balken 5x5cm) und dann von den 87cm abziehen:
87cm-(2x5cm)=77cm
Somit kürzen wir die 80er Balken auf 77cm. Die Balkenstärke immer nachmessen, da diese gerne um einige Millimeter abweichen kann.

Um die 60er Balken für das Dach einzukürzen kann man ganz einfach einen Rechner benutzen wie z.B. http://www.mathepower.com/dreieck.php Dort gibt man die Winkel ein (hier z.B. alpha 45° beta 45°) und die Seitenlänge b mit 70cm (60er Balken+2xBalkenstärke). Hier ergibt sich dann die Seitenlänge außen 49,5cm:
Von diesen Endpunkten sägt man mit einer Gehrungssäge die entsprechenden 60er Balken im Winkel von 45° ab. Als Mittelbalken kommt nun der letze 140er Balken ins Spiel. Dieser wird wieder um 2xBalkenstärke gekürzt um dann als Mittelbalken eingesetzt zu werden zu.

Wer möchte kann auch ein Untergestell bauen und dort ein Lattenrost platzieren, um das Haus als Bett zu benutzen. Bei uns dient es nur als Kuschelecke mit einer Matratze. 



In diesem Sinne hej da
Eure Evi aus dem Norden




25. Oktober 2015

Halloween mit Ideen zum Nachmachen und einem Freebie

Ich lasse keine Gelegenheit aus um das Haus zu dekorieren. Da kommen solche Anlässe, wie Halloween doch ziemlich gelegen. Viele Ideen habe ich Euch schon bei Instagram gezeigt und Ihr wart begeistert. 
Also nehme ich Euch mit und zeige unseren Sweet Table und weitere Deko-Ideen für diesen schaurigen Tag. 
Schon am Eingang wird klar, dass Halloween dazu da ist, um die Geister zu vertreiben.
In dieser Zeit hausen bei uns überall Fledermäuse.

 Die süßen Achtbeiner Sechsbeiner sind eigtl Lollies, die Ihr ganz leicht mit Pfeifenreiniger in Spinnen verwandeln.
Das Spinnennetz ist aus einem Wollfaden entstanden.

Die Schablone für die Fledermaus habe ich frei Hand gemalt. Am Ende des Blogposts könnt Ihr Euch diese ausdrucken. Klappt die Flügel zusammen und schon sieht es so aus, als würde die Fledermaus schlafen.
Diese Girlande bekommt Ihr ganz einfach selbst gebastelt. Ihr braucht Pappbecher, Wackelaugen und weiße Blätter, woraus Ihr die Hände rausschneidet. 

Den SweetTable habe ich in schwarz/weiß gehalten und nur vereinzelt orange verwendet.
  




Diese Tolle Girlande ist aus dem Party-Princess-Shop
Für den Sweet Table habe ich einen Zitronen Kuchen gebacken, diesen eingefärbt in orange und mit dunkler Glasur verziert.
 Einfache Schoko Muffins wirken gleich ganz anders, wenn auf der Schokoglasur sich ne Spinne verirrt hat:)


Und Marshmallows werden zu Mumien in dem man diese mit weißer Schokolade verziert und essbare Augen verpasst.
Die eine Hälfte der Flaschen werden mit Mullbinden zu kleinen Mumien und die anderen bekommen auf Ihre Strohhalme Flügel.
Kennt Ihr Würstchen im Mantel? Auch daraus wird schnell eine Halloween-essen, wenn Ihr den Mantel in Streifen drumherum wickelt.

In der Küche gab es eine zweiten "SweetTable" weil der Platz auf der Wohnzimmeranrichte nicht ausreichte:)


 So nun habe ich Euch mit Ideen vollbombardiert und sicher ist für den einen oder anderen was dabei:) 
 Diese Spinne war der Hit. Sie reagiert auf Geräusche. Die Augen fangen an zu Leuchten, sie bewegt die 8 Beine und macht gruselige Geräusche. Unsere Kinder (Fienchen und Ihr Cousin) haben sich ein Spaß daraus gemacht die Spinne zu aktivieren :D
 Auch hier ganz einfach umzusetzen: Schneidet aus Karton Geister, Katzen, Kürbisse etc. die begabten schneiden Hexen aus, und klebt es in die Fenster oder Türen.

Rosettenset Trick or Treat (Hier)*
Minigirlande Trick or Treat (Hier)*
Strohhalme Kürbisgesicht/ orange gestreift (Hier)*
Keksausstecher Kürbis/Fledermaus (Hier)*
Candytütten orange (Hier)* 
Fotoutensilien (Hier)*
Luftballons (Hier)*
Becher, Teller, Servietten, Masken H&M
Schwarzes/weißes Spinnennetz Toys'r us

*in Zusammenarbeit mit Party-Princess-Shop


Feiert Ihr Halloween oder seit Ihr sogar Verfechter dessen? 


Habt es fein, Eure Evi aus dem Norden
PS: Ich freu mich, wenn Ihr Fan meiner Facebook-Seite werdet und meinem Alltag bei Instagram folgt


 



 

22. Oktober 2015

Wir feiern Halloween mit DIY und Freebie

Es ist mal wieder soweit und Halloween steht vor der Tür. Wuuuuhhhaaaaa... 
Ich weiß, ich weiß, es ist ein amerikanischer Brauch und hier in Deutschland nicht besonders beliebt verbreitet. Teilweise wird dieser Brauch hier sogar gemieden, was ich schade finde.
Egal :) Dies bietet mir die Möglichkeit sich zu verkleiden und zu dekorieren. Jetzt mit den Kids macht es noch mehr Laune. Da wir am 23. also morgen eine Halloweenparty feiern, Hä ist Halloween denn nicht am 31.10.? Doch, aber an dem Tag wollen wir selbst mit den Kids um die Häuser ziehen und feiern deshalb einfach früher:), stand mein Instagram-Account die letzten Tage im Zeichen des Grauens:)

Da es einiges vorzubereiten galt, habe ich mir für den Post etwas Hilfe besorgt:) Ab hier übergebe ich das SchreibZepter an die liebe Karin. Ich habe sie durch Instagram kennengelernt. Sie ist mega kreativ und lässt uns daran teilhaben. Viel Spaß!


Kastanienfledermaus und Halloween Printables

Hallo liebe Deko-Hus Leser und Leserinnen,
ich bin Karin von Kayjaysews auf Instagram und wie es dort kurz und knapp in meiner Bio heißt – „I make stuff“– ich mache gerne Zeugs. Ob das Nähen ist oder Basteln, Malen, Backen, etc. – Hauptsache, ich mache etwas Kreatives mit meinen Händen – zum Ausgleich zur Schreibtischarbeit vielleicht. Obwohl ich ja auch am Schreibtisch bastle – naja, Ihr wisst, was ich meine J Jedenfalls dachte ich, ich kippe vom Stuhl als die liebe Evi mir anbot, einen Gastblogpost bei ihr zu schreiben. Weil es sich einfach anbot, etwas saisonales zu machen, habe ich ein paar Sachen zum Basteln für Halloween für Euch zusammengestellt. Den Anfang machte diese kleine Kastanienfledermaus auf Instagram.

Hierzu gleich das versprochene Tutorial – aber als ich dann die Flügelchen zum Ausdrucken auf das A4 Blatt gezeichnet hatte und sie da so verloren aussahen, hab ich den Rest der Seite noch mit Dekokram für Euch vollgekrakelt- es gibt Halloween Fratzen als Cupcake Topper oder als ‘Wimpelkette’ und spukige Geschenkanhänger. Alles einfach nach dem Ausdrucken auf Tonpapier kleben und ausschneiden. Für die Cupcake Topper dahinter mit Tesa einen Zahnstocher kleben. Für die Wimpelkette die Gesichter auf ein Band kleben oder nähen oder tackern… Auf Strohhalme könnte man sie natürlich auch kleben – oder vielleicht fällt Euch ja auch noch was Neues damit ein?
Aber zurück zum ursprünglichen Tutorial – für die Kastanienfledermaus!

Ihr braucht
·       eine Kastanie
·       zwei Wackelaugen
·       schwarzen Bastelkarton
·       Schere, Kleber und Pinsel
·       schwarze Acrylfarbe
·       einen Ausdruck des Halloween


1. Zuerst malt ihr die Kastanie rundherum mit der schwarzen Acrylfarbe an. Meine deckte sehr gut – aber evtl. ist eine zweite Schicht nötig. Immer schön drehen – und versuchen, möglichst wenig Finger anzumalen...


2.Wenn die Farbe trocken ist, vorne die Augen und wenn gewünscht die ausgeschnittenen Zähne vom PDF aufkleben.

3. Dann die Flügelvorlage ausschneiden und entlang der Außenlinien auf den schwarzen Karton übertragen.

4. Wie auf dem PDF ersichtlich, knickt Ihr eine Klebelasche an der schmalen Seite der Flügel nach hinten und macht dann noch jeweils einen kleinen horizontalen Schnitt in die Lasche – dann hält sie besser an der runden Kastanie.

5. Nun könnt Ihr die Flügel ankleben – und fertig!

Viel Spaß beim basteln und bis bald, Eure Karin von Kayjaysews

Danke an Karin für deinen Post!

Nun hoffe ich Ihr wart alle fleißig Kastanien sammeln und könnt gleich starten die kleinen Blutsauger zu basteln :)

Im nächsten Post seht Ihr den SweetTable "Halloween Special" und was ich alles aus den Vorlagen gezaubert habe.


Habt einen schönen Donnerstag, Eure Evi aus dem Norden


20. Oktober 2015

Trends im Kinderzimmer

Dass ich gerne einrichte ist an sich kein Geheimnis, aber auch ohne ein Zimmer einzurichten schaue ich mir gerne Shops an. Es war gar nicht so leicht eine Richtung zu finden bzw. das war schon leicht, aber bei der Richtung zu bleiben war/ist schwierig.
Für beide Kinderzimmer habe ich mich für die eher maritime Einrichtung entschieden, aber ohne in die typischen Farben rot/blau/weiß zu verfallen. Als Grundfarbe habe ich mich für beige entschieden und dann mit blau/schwarz oder mint/hellblau kombiniert aber das wisst ihr bereits von den älteren Posts.

Heute zeige ich Euch drei bzw vier weitere Trends denen ich fast verfallen bin.

1. Trend
Wolken und Wald
Wald kam dabei nach meinem Empfinden etwas früher, denn mittlerweile findet man für diesen Trend genug Accessoires. Nichtsdestotrotz habe ich für euch eine Kollage mit meinen schönsten Stücken zum Thema Wald erstellt.

Lichterketter, Kommode Maison du Monde
Messlatte Amazon einfach Wald beim Suchbegriff eingeben
Aufbewahrungskorb 3Sprouts

Dann wären wir schon bei den Wolken. Dieser Trend kam fast schleichend aber er setzt sich ziemlich gut durch. Als ich mir vor einem Jahr Gedanken zu Wolken im Kinderzimmer gemacht habe war es ziemlich schwer die passende Deko dazu zu finden (und dazu noch in mint). Wer jetzt das Kinderzimmer einrichtet, oder das vorhandene umgestaltet hat Glücke, denn Wolken sind überall präsent und werden zum Glück immer mehr.


Lampe Ikea 
Tapete Zara
Kissen, Teppich Amazon

2. Zelte oder auch Tipis genannt
Ursprünglich dienten Tipis oder englisch auch Teepees genannt dem Schutz vorm Wetter. Diese wurden von den Indianern benutzt und vor allem aber von den Normanden, da die Tipis schnell auf- bzw. abgebaut werden können. Nun wandert dieser Trend direkt in die Kinderzimmer und verwandelt die Zimmer in Abenteuerspielplätze, wo sich auch Winnetou wohlfühlen würde. Meine Favoriten zeige ich hier Euch hier.
 
Selbstverständlich könnt ihr ein Tipi/Zelt auch selbst bauen. Bald gibt es dazu ein DIY von meiner Seite.
Tipi mit Sternen Amazon
Zeltbett CarMöbel
Tipi Babyssimo 

3. Black and white
Früher war es undenkbar: Ein Kinderzimmer im b/w? Heut zu Tage ist es doch gar nicht mehr so unüblich. Und ganz ehrlich: Ich selbst mag auch keine überfüllten (zugemüllten) Kinderzimmer.
Außerdem für Kinder und deren am Anfang noch nicht ganz ausgereiften Augen, sind solche Kontraste sogar gut. Z.B. die Farbe Blau können die Kinder am Anfang wohl kaum wahrnehmen, glaubt man den Experten.
Hund Maison Du Monde
Rutscheauto Baghera
Spielsack Play&Go
Trommel KidsConcept

Was Sagt Ihr zu den Trends ?


Habt einen schönen Tag, Eure Evi aus dem Norden
PS:
Die nächsten Posts beschäftigen sich mit DIY für Halloween, SweetTable für Halloween, Winterkleider, Start Breikost, generell das Essen mit Kleinkindern Advendskalender, Basteleien im Herbst und und und...Seid gespannt :)